EjKi,

MIKSA

MIKSA - Miarbeitende - Inspiration - Kreativ - Seminare - Austausch

Ein Seminartag für die Arbeit mit Kindern.

 

Ein Schulungstag, den ihr euch selbst aus einer Vielzahl an Möglichkeiten zusammenmixt und damit eurer Jugendarbeit einen Frischekick verpasst. Es gibt Seminare in verschiedener Länge. Ihr könnt themenbezogen wählen zu was ihr einen Input wollt.

 

Programm:

10:00 Uhr Begrüßung und Brunch

10:45 Uhr Get up!

11:15 Uhr Vormittagsseminar (75 Minuten)

12:30 Uhr Pause // Mittagessen

13:15 Uhr Nachmittagsseminare (90 Minuten oder 2x 40 Minuten)

15:15 Uhr Gottesdienst

16:15 Uhr Ende

 


Die Seminare:

Vormittags 75 Minuten:

 

V1: Spiele mit keinem oder wenig Material

Jonathan Kappl, Jungschar-, Freizeitmitarbeiter im ejgp, Fachausschussmitglied

Erfahrungsgrad: Einsteiger, Fortgeschrittene

Arbeitsbereich: Jungschar, alle

Wer kennt diese Situation nicht? Ab und zu fehlen einem Zeit und/oder Ideen, um etwas vorzubereiten. Oder man ist mit dem geplanten Programm zu früh fertig und muss die Lücke bis zum Ende der Stunde füllen. Da ist es hilfreich, wenn man einen Fundus von Spielen hat, die kein Material benötigen oder bei denen das Material schnell beschafft ist. In diesem Seminar werden Spiele vorgestellt, und natürlich auch ausprobiert, auf die genau das zutrifft. Es werden neue Spiele dabei sein und bekannte Spiele wieder ins Gedächtnis gerufen. Das Seminar ist besonders für Einsteiger geeignet. Aber auch Mitarbeiter, die schon länger dabei sind werden noch das eine oder andere erfahren. Das Seminar ist auf die Jungschararbeit ausgelegt (Das eine oder andere Spiel ist sicherlich auch für andere Aktionen geeignet).

Personenzahl: max. 20 TN

 

 

V2: Vom Text zum Theater. Biblische Anspiele selbst schreiben

Diakon Friedemann Heinritz von Kirche Unterwegs. Er ist Autor zahlreicher Kibiwo-Arbeitshilfen

Erfahrungsgrad: Fortgeschrittene, Leitung

Arbeitsbereich: Freizeiten, Kibiwo, Kinderkirche

Der Frust ist groß: Für die Kinderkirche, den Familiengottesdienst, die Freizeit oder Kibiwo wisst ihr, welche biblische Geschichte ihr in Szene setzen wollt. Doch leider findet ihr kein fertiges Anspiel, das euch hilft. Was machen? Aufgeben, was anderes nehmen oder selbst schreiben? Friedemann Heinritz gibt Einblicke in die Entwicklungs- und Schreibwerkstatt von biblischen Theaterszenen und gibt Tipps für die Entwicklung eigener Anspiele.

Personenzahl: min. 4, max. 20 TN

 

 

V3: Moderation

Christian Köngeter, Freizeitleiter und Fachausschuss-Mitglied im ejgp

Erfahrungsgrad: Fortgeschrittene und Leitung

Arbeitsfeld: Da ist für alles was bei

Hast du gewusst, dass wir in unserer Jugendarbeit ständig moderieren? Egal ob bei Spielen, Konflikten, Absprachen im Mitarbeitendenteam usw.: Ständig ist die Moderation präsent. Dabei können wir so viel richtig, aber auch so viel falsch machen, da wir als Moderator die Gruppe und die Vorgänge in der Gruppe steuern können. Worauf beim Moderieren zu achten ist, was einen guten Moderator ausmacht, worin die Macht des Moderators besteht, wie ich mich dafür vorbereite und auf was ich bei der Durchführung zu achten habe werden wir uns ganz genau anschauen. Übersäht mit reichlich Tipps und einigen Tricks, wirst du deine Gruppe und die Prozesse viel besser erkennen, darauf eingehen und steuern können. Ein wahrer Zugewinn für dich und deine Jugendarbeit!

Personenzahl: min. 3, max. 10 TN

 

 

V4: Von Giraffen, Wölfen und der Herausforderung: „Kommunikation und Beziehungen in Gruppen“
Andreas Forro, Bezirksjugendreferent im ejKi und Landesreferent im EJW für Schülerinnen- und Schülerarbeit

Erfahrungsgrad: Einsteiger, Fortgeschritten, Leitung

Arbeitsbereich: Da ist für alle was dabei

Ich sehe dich und verstehe dich. Das steht hier im Vordergrund -Beziehungsorientiertes Arbeiten mit Kindern mit einer guten, gewaltfreien Kommunikation. Was uns letztlich in unserem Leben trägt sind starke Beziehungen. Was uns zu dem werden lässt, was wir sind, sind die Orte, an denen wir aufwachsen. Sind dies auch Orte, an denen wir spüren: Hier bin ich gesehen, hier bin ich wertgeschätzt und willkommen, hier kann ich wachsen und reifen? Hier kann ich mich einbringen, werde gehört und traue mich mitzureden? Wir versuchen gemeinsam diese Orte zu schaffen und gute Kommunikationsformen miteinander zu finden. Dabei kann man viel von Giraffen und weniger von Wölfen lernen. Eins bleibt aber: Ohne Beziehung geht es nicht. Also lasst uns herausfinden, wie man Gruppen schafft, in denen stabile Beziehungen und gute Kommunikation entsteht. Lasst uns darüber reden, Ideen ausprobieren und voneinander lernen, wie Beziehung und Kommunikation gewaltfrei und beständig gelingt.

Personenzahl: max. 20 TN

 

 

V5: Wie schreibe ich ne geile Andacht?

Paul Kolbe, Jungschar-, Freizeitmitarbeiter im ejgp, Fachausschussmitglied

Erfahrungsgrad: Anfänger

Arbeitsbereich: Da ist für alle was dabei!

Andachten gehören eigentlich zu jeder christlichen Veranstaltung dazu – aber wie anfangen? Hier bekommst du einige Tipps und Tricks, die dir beim Schreiben einer Andacht helfen. Dabei wollen wir verschiedene Zugänge über verschiedene Altersklassen und Gruppenformen kennenlernen und ausprobieren.

Personenzahl: min 5, max. 30 TN

 

 

Nachmittags 40 Minuten:

 

 

K1: Gruppen neu starten, mit Gruppen nach Corona durchstarten

Simon Walz, Bezirksjugendreferent, ejKi

Erfahrungsgrad: Einsteiger, Fortgeschrittene

Arbeitsbereiche: Jungschar, Kinderkirche

Wie starte ich eine neue Gruppe? Auf was muss ich achten? Wie laden wir am besten neue Kinder in unsere Gruppe ein? Wo finden wir Mitarbeitende? Wie gestalten wir am Anfang das Programm? Was ist mit Geburtstagen, Einverständniserklärungen, Ritualen, Ausflügen und der Rechts- und Aufsichtspflicht? Viele Fragen, auf die wir versuchen gemeinsam eine Antwort zu finden, damit der Gruppenstart gelingt. Mit Sicherheit für jeden eine neue Idee dabei, die sich lohnt aufzugreifen und umzusetzen.

Personenzahl: min. 5, max. 20 TN

 

 

K2: Der „Bastel“-Workshop

Daniel Straub, ejbg

Erfahrungsgrad: Einsteiger

Arbeitsfeld: Jungschar, Freizeiten/Zeltlager

Eure Jungschar‘ler haben keinen Bock zum Basteln? Bei mir bekommt ihr kreative Ideen für eure nächste Jungscharstunde oder für Workshops auf Freizeiten oder. Ich zeige euch wie man aus verschiedenen Materialien richtig coole Dinge mit den Kids machen kann.

Personenzahl: min. 5 TN, max. 15 TN

 

 

K3: Spiele für Viele, im Gelände unterwegs: Action Bound & Co

Jan Hoyler, Jungscharmitarbeiter Jessingen, ejKi-Jungscharbeirat

Erfahrungsgrad: Einsteiger, Fortgeschrittene

Arbeitsbereiche: Jungschar, Freizeiten/Zeltlager, Kibiwo

Für Kinder sind Handy, Laptop und Co. eine bequeme Alternative zum draußen spielen. Dabei kann draußen unterwegs sein so viel Spaß machen! Aber um Kids zu begeistern muss etwas geboten sein. Egal ob klassische oder neue Spiele: Es gibt viele Möglichkeiten. In dem Seminar lernst du klassische Outdoorspiele noch attraktiver zu gestalten.

Personenzahl: min. 5, max. 15 TN

 

 

K4: Pfingsten gestalten. Anregungen rund um das Kirchenfest

Markus Krumm, Jungscharbeirat im ejki und Kibiwo-Team des CVJM Kirchheim

Erfahrungsgrad: Einsteiger, Fortgeschrittene

Arbeitsbereiche: Jungschar, Kinderkirche, Da ist für alle was bei!

Mit dem Ende der Berichte in den Evangelien geht es erst so richtig los. Heiliger Geist und Kirchengeburtstag, aufbrechen, sich begeistern lassen und lebendig begleitet sein. Das Seminar möchte Impulse rund um das in der Apostelgeschichte beschriebene Ereignis und das Kirchenfest geben. Bausteine und Anregung um in Gruppenstunden, der Kinderkirche, bei Freizeiten oder Aktionen damit weiter zu gestalten.

Personenzahl: min. 5, max. 20 TN

 

 

Nachmittags 90 Minuten:

 

 

L1: Arbeit mit Kindern - Wie muss sie heute aussehen?

Markus Röcker, Landesreferent für die Arbeit mit Kindern im EJW

Erfahrungsgrad: Fortgeschrittene und Leitung

Arbeitsbereich: Jungschar, Kinderkirche und alle sonstigen Formen

Jungschar und Kinderkirche sind in vielen Orten immer noch bewährte und gute Angebote für Kinder. Doch die gesellschaftlichen und familiären Rahmenbedingungen von Kindern fordern uns heutzutage heraus, immer wieder aufs Neue unsere Programme für Kinder zu überprüfen. Gemeinsam wollen wir schauen wie die Lebenswelt der Kinder heute aussieht und was das für unsere Angebote bedeutet? Darüber hinaus werfen wir einen Blick darauf, welche „neuen“ Modelle es neben traditionellen Angeboten gibt. Denn die Vielfalt der Modelle, wie man Arbeit mit Kindern gestalten kann, ist bunt.

Personenzahl: min. 5, max. 20 TN

 

 

L2: Erlebnispädagogik mit Kindern

n.N.

Erfahrungsgrad: Fortgeschrittene

Arbeitsfeld: Jungschar, Freizeiten

Im Seminar wird es darum gehen wie du erlebnis- und interaktionspädagogische Elemente in der Gruppenstunde einsetzen kannst.  Erlebnispädagogik kann beispielsweise die Kommunikations- und Konfliktlösefähigkeit deiner Gruppe verbessern oder auch einfach nur das Gruppengefühl stärken. Nach einer kurzen Einführung wollen wir gemeinsam einige Übungen durchsprechen und überlegen, wie du diese am besten in deiner Gruppe umsetzten kannst. Die eine oder andere Übung werden wir sicherlich auch ausprobieren. Aspekte der Sicherheit sollen auch nicht zu kurz kommen. Darüber hinaus sollst du einige Reflexionsmethoden kennenlernen und ein paar Tipps für die Durchführung sowie den Transfer erhalten.

Personenzahl: Mind. 4, max. 10

 

L3: Öko-fair-sozial – bringt ´s das? Nachhaltigkeit in der Jugendarbeit

Mechthild Belz, Landesjugendreferentin für Weltdienst im EJW

Erfahrungsgrad: Einsteiger

Arbeitsfeld: Für alle was dabei

Nachhaltigkeit wird in unserem Alltag immer wichtiger. Kinder und Jugendliche fragen sich wie sie sich für Umweltschutz und ein globales gerechtes Miteinander einsetzen können. Aber kommt das auch in unseren Angeboten und Gruppen vor? Wie nachhaltig und zukunftsfähig sind wir oder wo können wir noch besser werden? Gemeinsam mit euch wollen wir globale und lokale Nachhaltigkeitsthemen diskutieren und bearbeiten. Dabei zählt auch unser eigenes Handeln als Vorbild, dass Kinder und Jugendliche zum Nachdenken und Nachahmen inspiriert. Zusammen wollen wir überlegen, wie Gruppen- und Freizeitangebote so gestaltet werden können, dass weltweite Nächstenliebe und Schöpfungsbewahrung, Nachhaltigkeit in allem unserem Tun, Merkmal evangelischer Jugendarbeit sein kann. Wir haben für euch wichtige Fakten und praktische Tipps für euren Jugendarbeits-Alltag.

Personenzahl: max. 20 TN


Am Büchertisch könnt ihr in einer Auswahl der besten Arbeitshilfen von buch+musik stöbern und euch gleich mit dem für euch Hilfreichen eindecken. Natürlich bekommt ihr auch eine Quittung, falls ihr Arbeitshilfen mit eurer Gemeinde abrechnen könnt.

Miksa kostet 10 € und wird bar vor Ort bezahlt. Ihr bekommt eine Quittung und Bestätigung, mit der ihr die Seminarkosten ggf. bei eurer Kirchengemeinde, eurem CVJM oder Jugendwerk abrechnen könnt – fragt am besten vorher dort nach, ob sie die Kosten übernehmen.

Alle Veranstaltungen finden nachgen Corona-Verordnung statt.

Weitere Infos findet ihr auf der Homepage eures Jugendwerks. Anmelden könnt ihr euch nur hier. Es wird keinen weiteren Anmeldeflyer geben.

**www.ejbg.de**www.ejbn.de**www.ejgp.de**www.ejki.de**

Verpflegung

Brunch und Mittagessen inklusive

Unterbringung

keine

Anreise

Eigene An- und Abreise. Evtl. Fahrgemeinschaften der einzelnen Jugendwerke! Bitte jeweils nachfragen.

Preis

10,-€ in bar vor Ort.

Unterlagen / Download