Kirche in Freizeit und Tourismus,

Zertifizierte Ökumenische Kirchenführerausbildung 2022/2023

Kirchen für andere öffnen und interessant machen

KIRCHEN – So unterschiedlich wie die Menschen

Im Urlaub oder zu Hause, einfach einmal reinschauen oder zum Gottesdienst besuchen.
Kirchen sind für viele Menschen ein Ruhepol in einer hektischen Zeit. Und die Menschen lassen sich ansprechen von der Architektur, der Ausstattung, dem Alter und der spirituellen Ausstrahlung des Kirchenraums

Es gibt Menschen, die

  • sich für Kirchenräume interessieren und mehr darüber erfahren wollen
  • IHRE Kirche für andere öffnen und interessant machen wollen
  • Geschichten, Architektur und Entwicklung von Kirchenbauten kennen lernen und weitergeben wollen

Sie sind solch ein Mensch?

SIE können die kirchenpädagogische Kirchenführerausbildung machen.

DAS ERWARTET SIE:

  • Führungen erleben in verschiedenen Kirchen Württembergs
  • Methoden und Didaktik der Kirchenpädagogik kennenlernen
  • Kenntnisse über Baustile, Architektur und Symbolsprache von Kirchenräumen erwerben
  • Übungen, um sich einen Kirchenraum selbständig zu erschließen
  • Glaubensfragen ansprechen und Kirchenräume mit theologischen Augen sehen
  • gemeinsames Lernen mit Menschen, die ebenso interessiert sind

In einem Abschlussprojekt entwickeln und dokumentieren Sie eine Führung in einer von Ihnen ausgewählten Kirche und präsentieren diese.

Nach Abschluss der Kirchenführer-Ausbildung können Sie Menschen in Kirchen führen und ihnen ermöglichen Kirchenräume neu wahrzunehmen, zu erleben und zu verstehen.

Die erfolgreiche Teilnahme an der Ausbildung bestätigen wir mit einem detaillierten Zertifikat entsprechend der Qualitätskriterien des Bundesverbandes Kirchenpädagogik (www.bvkirchenpaedagogik.de).

AUSBILDUNGSABLAUF

Basiskurs und Tagesseminare sind anerkannte Fortbildungsmaßnahmen.

Die gesamte Ausbildung ist zertifiziert vom Bundesverband Kirchenpädagogik e.V. und umfasst mind. 120 Unterrichtseinheiten.

Um die Ausbildung komplett abzuschließen sind folgende Anforderungen zu erfüllen:

- Besuch des Basiskurses 23.-26.03.2022
- Fünf Tagesseminare zu den verschiedenen Baustilen
- Tagesseminare 2022: Romanik: 2.-3.7.2022, Gotik: 8.10.2022, 
- Tagesseminare 2023: Barock: 30.6.-1.7.2023, Historismus, Moderne (Termine noch offen)
- Fünf Tagesseminare aus den weiteren Kategorien

- Theologie und Kirchengeschichte - Tagesseminare 2022: 
1. Mal den Teufel nicht an die Wand FT16630122, 
4. Romanik – ein trutziger Baustil: Kirchen im Schwarzwald, an Hochrhein und Bodensee FT16630422 
6. Gotik – Dem Himmel so nah FT16630722

- Methodik und Didaktik der Kirchenpädagogik - Tagesseminare 2022: 
2. Ich packe meinen Koffer... mit vielen Methoden FT16630222
3. Lightpainting FT16630322 
7. Ihr Kinderlein kommet FT16630822

- Ikonografie - Tagesseminare 2022: 
1. Mal den Teufel nicht an die Wand FT16630122,
3. Lightpainting FT16630322 
5. Kirchen des Brutalismus FT16630622

- Eine kirchenpädagogische Kirchenführung schriftlich ausarbeiten.
- Diese Kirchenführung vor Ort nach Absprache durchführen.

Die Ausbildung ist über einen Zeitraum von zwei Jahren angelegt. Nach Abschluss der Kirchenführer-Ausbildung können Sie Menschen in Kirchen führen und ihnen ermöglichen
Kirchenräume neu wahrzunehmen, zu erleben und zu verstehen.

Mit der Buchung dieses Gesamtpakets zur Ausbildung melden wir Sie automatisch beim Basiskurs und den Baustilmodulen an. Zu den weiteren 5 Tagesmodulen melden Sie sich bitte über ejw-Bildung an.

Der nächste Basiskurs-Ausbildungsgang beginnt im Jahr 2024.

Anreise

Eigenanreise

Reiseunterlagen

Werden Ihnen 10 Tage vor Seminarbeginn per Mail oder postalisch zugestellt.

Sonstige Leistungen

Tagungsort, Verpflegung und eventuelle Unterbringung sind vom jeweiligen Seminar abhängig. Der Informationsbriefe werden Ihnen postalisch oder per Mail 10 Tage vor Seminarbeginn zugestellt. Die Gesamtrechnung erhalten Sie vor Beginn des Basiskurs. Auf Nachfrage ist eine Ratenzahlung möglich.

Christoph Schmitt

Dipl. Theol., Referat Liturgische Dienste / Geistliche Begleitung am Institut für Fort- und Weiterbildung, Diözese Rottenburg-Stuttgart

Silke Waibel

Diakonin und Clownin, Referentin im Fachbereich Kirche in Freizeit und Tourismus, Evang. Landeskirche in Württemberg, Stuttgart  

 

Michael Schock

Diplom-Theologe, Referent im Fachbereich Kirche in Freizeit und Tourismus, Evang. Landeskirche in Württemberg, Stuttgart