Evangelisches Jugendwerk Bezirk Balingen,

Themenabend Kindeswohlgefährdung

173.000 Verdachtsfälle von Kindeswohlgefährdung wurden 2019 dem Jugendamt gemeldet, davon wurden 55.500 bestätigt (Zahlen des Statistischen Bundesamtes – Destatis). Die Zahl ist im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Körperliche und psychische Misshandlung, Vernachlässigung, sexuelle Gewalt und andere gefährdende Verhaltensweisen gehören für einige Kinder erschreckenderweise zum Alltag.

Die Auseinandersetzung mit dem Thema Kindeswohlgefährdung ist nicht leicht. Dennoch wollen wir als Jugendwerk nicht die Augen davor verschließen, sondern es bewusst thematisieren, sensibilisieren, mit Klischees aufräumen und aufklären und bieten deshalb diesen Themenabend an. Referenten aus dem Jugendamt des Zollernalbkreises sind für diesen Abend angefragt. 

An dem Abend werden die Arbeit des Jugendamtes vorgestellt, erläutert und erklärt, was sich hinter dem Begriff der Kindeswohlgefährdung verbirgt. Außerdem werden wir der Frage nachgehen, wie Ehrenamtliche sich verhalten sollen oder müssen, wenn sie einen Verdacht auf eine mögliche Gefährdung haben. Des weiteren soll es Raum geben, dass ihr eure Fragen stellen könnt. Diese könnt ihr auch gerne bereits im Vorfeld an uns schicken, so dass wir uns gezielt darauf vorbereiten können.


Der Veranstaltungsort wird noch bekanntgegeben.

Leitung: Nina Waldminghaus (Bezirksjugendreferentin)

Verpflegung

Getränke

Sonstige Leistungen

Teilnahmebescheinigung

Preis

auf Spendenbasis