Evangelisches Jugendwerk in Württemberg, Tagungszentrum Bernhäuser Forst

Studientage & JRA-Forum 2022

Für Jugendreferentinnen und Jugendreferenten

Die Studientage bestehen aus den folgenden drei Tagen:
Montag, 10.10.2022 Forum für Jugendreferentinnen und Jugendreferenten
Dienstag, 11.10.2022
Erster Studientag
Mittwoch, 12.10.2022       
Zweiter Studientag


Programm
Montag, 10.10.2022
10:00 Uhr               
 Begrüßung und Andacht
   Protokoll des Forums vom 07.03.2022
10:30 Uhr







 Berichte
  • Vorsitzender des JRA, Michael Weisbach
  • Dezernat 2, Referat Diakonat, KR Elvira Feil-Götz
  • Pause
  •  LakiMAV, Gerhard Uzelmaier 
  •  Informationen aus der EJW-Landesstelle
12:15 Uhr
 Mittagessen
14:00 Uhr
 Gesprächsrunde 1
14:45 Uhr
 Kaffeepause
15:15 Uhr

 Gesprächsrunde 2
 Pause
16:15 Uhr
 Schulgemeinschaften
17:15 Uhr



 JRA-Wahlen
 Rückmeldungen aus den Schulgemeinschaften
 Ggf. Anträge
 Sonstiges
18:00 Uhr
 Ende des Forums
18:00 Uhr
 Abendessen


Dienstag, 11. Oktober 2022
Zukunft ist das, was wir draus machen
Zukunftstag Jugendarbeit & Schule mit Blick auf den Ganztag

Mit der Zukunft ist das so eine Sache. Sie ist irgendwie immer in der Ferne – bis sie einen plötzlich überholt. Damit uns das nicht passiert, möchten wir an diesem Studientag gemeinsam Ideen und Pläne entwickeln, wie wir die Chancen aus dem Rechtsanspruch auf Ganztag in der Grundschule nutzen können. Dabei werden wir unter-stützt von den Expert*innen der Zukunftsinstitut Workshop GmbH.

Wir starten in den Tag mit einem Megatrend-Quiz. Dabei werden wir schon mal auf vergnügliche Art und Weise für wichtige Trendentwicklungen sensibilisiert. Dieser Studientag wird also etwas anders werden. In unseren Workshop-Sessions lernen wir interessante Methodiken zur Ideen- und Zukunftsgestaltung kennen. Zum Beispiel das Mirror Thinking, also das Spiegel-Denken. Dabei werden gegensätzliche Perspektiven miteinander verknüpft – und so die gewohnten Muster des Denkens verlassen.

„Arbeit mit Kindern ist kein Schwerpunkt in meiner Arbeit!“ – Kein Problem, Du wirst Methodiken kennenlernen, die Du auch in anderen Bereichen Deiner Arbeit und Deines Alltags nutzen kannst: Zukunft ist überall…

„Mein Schwerpunkt liegt auf Freizeitarbeit oder Waldheim“ – Herzlich willkommen, der Rechtsanspruch Ganztag gilt auch in den Ferien (mit Ausnahme einer Schließzeit von vier Wochen).

„Schule – ach komm geh weg, ich bin froh, dass ich da raus bin…“ – Schön, dass Du mit dabei bist! Mit der Herausforderung Rechtsanspruch Ganztag umgehen bedeutet nicht, dass jetzt alle in die Schule rennen müssen – auch dafür wollen wir (neue) Konzepte entwickeln.

Darum geht es bei diesem Studientag: Unsere vielen verschiedenen Perspektiven zusammenzu-bringen und gemeinsam an einem Strang zu ziehen. Mit eurem Engagement und Einfallsreichtum haben wir die beste Grundlage, um nicht von der Zukunft überholt zu werden, sondern sie selbst zu gestalten.


09:00 Uhr                             
 Begrüßung, Impuls, Megatrend-Quiz
10:00 Uhr
 Keynote – Landesjugendpfarrer Matthias Rumm (angefragt)
10:45 Uhr
 Pause
11:00 Uhr









 Herausforderung Ganztag – verschiedene Blickwinkel
  • Kirche: Oberkirchenrätin Carmen Rivuzumwami, Dezernentin für „Kirche und Bildung“ der Evangelischen Landeskirche in Württemberg
  • Kommune: Christoph Traub, Oberbürgermeister von Filderstadt (angefragt)
  • Jugendverband: Michael Medla, Vorsitzender Kreisjugendring Esslingen und Diözesanleiter BDKJ/BJA
  • Schule: N.N. (Schulleiter*in)
11:30 Uhr
 Workshop-Session I
12:30 Uhr
 Mittagessen
14:00 Uhr
 Workshop-Session II und III
15:30 Uhr
 Nachmittagskaffee
16:00 Uhr
 Ergebnissicherung
16:30 Uhr
 Präsentation der Ergebnisse, Abschluss
17:30 Uhr
 Ende
18:00 Uhr  Abendessen


Mittwoch, 12. Oktober 2022
„Offen für alle?!“ Jugendarbeit rassismussensibel gestalten
Als christliche Jugendarbeit haben wir den Selbstanspruch, offen und einladend gegenüber allen Kindern und Jugendliche zu sein. Alle sollen sich wohlfühlen! Doch fühlen sich tatsächlich alle wohl? Was hat unsere Arbeit mit (Alltags-)Rassismus zu tun und was ist darunter zu verstehen?

Dieser Studientag lädt ein, sich mit dem Thema (Alltags-)Rassismus auseinanderzusetzen, über die eigene Wahrnehmung und eigene Arbeit zu reflektieren. Handlungsperspektiven werden aufgezeigt, um Jugendarbeit rassismussensibel zu gestalten. Damit sich auch Kinder und Ju-gendliche, die Rassismus erfahren, in unserer Jugendarbeit gewollt und sicher fühlen können.

08:00 Uhr                 
 Morgengebet (optional)
09:00 Uhr
 Begrüßung und Vorstellung der Referentin Nathalie Eleyth
09:30 Uhr

 Einführung und Begriffserklärungen
 Reflexionszeit
10:00 Uhr
 Pause
10:30 Uhr


 Rassismus und Kirche
 Austauschzeit
 Einblicke in die Realität von PoC (People of Colour)
12:15 Uhr
 Mittagessen
13:30 Uhr

 Rassismus und Jugendarbeit
 Austauschzeit
15:00 Uhr
 Nachmittagskaffee
15:30 Uhr
 Geistlicher Abschluss
16:00 Uhr
 Ende