Evangelisches Jugendwerk in Württemberg, Tagungszentrum Bernhäuser Forst

Einkehrtage 2. Advent

Klopfzeichen der Rettung

Einkehrtag, 2. Advent
Einkehrtag, 2. Advent
Advent „klopft“ an unsere Tür. Klopfzeichen lassen uns aufhören. Da ist jemand – eine Person, die uns besuchen will, die uns nicht vergessen hat, die uns etwas vorbeibringt, der wir wichtig sind. Klopfzeichen im Advent sind Zeichen der Hoffnung. Gott ist auf dem Weg zu uns. Schlaffe Knie, ermüdete Arme, resig-nierte Herzen und Seelen dürfen Hoffnung fassen und sollen Zuversicht gewinnen – in den herausfordernden Zeiten, in denen wir gerade leben. Er hat uns nicht vergessen, ist uns täglich nahe, stärkt uns durch seine Gegenwart. Die Zeit des Advents weist uns hin auf den, der rettend in dieses Weltgeschehen eingegriffen und sich hingegeben hat, damit wir Frieden hätten.

So sind diese Tage vor dem Christfest Zeiten des Innehaltens und der Abkehr von den Mächten und Bewegungen, die uns den Frieden und die Hoffnung auf Heil und Rettung ausreden wollen. Dem dienen die Einkehrtage.

In Schweigen und Stille, im betenden Hören und (im hoffentlich wieder) gemeinsamen Singen halten wir inne, hören auf Gottes Klopfzeichen für uns persönlich und warten darauf, dass der Friede Gottes uns berührt, unseren Glauben und unsere Hoffnung stärkt.

Wir laden herzlich dazu ein.
Sr. Beate Seidel
Johannes Seule
Alma Ulmer
Verpflegung

Vollverpflegung

Unterbringung

Einzel- oder Doppelzimmer. EZ: beschränkt vorhanden, Zuschlag: 21,50 €/Nacht

Schwester Beate Seidel

Alma Ulmer

Landesjugendreferentin, Diakonin / Werks- und Personalbereich
Studienleiterin / Bernhäuser Forst

Johannes Seule

Pfarrer zur Dienstaushilfe im EJW