Evangelisches Jugendwerk in Württemberg, Evang. Akademie Bad Boll

playingarts:atelier 2020 // Zukunftslinien – Performance now!

©Robby Höschele
©Robby Höschele
©Robby Höschele
©Robby Höschele
Dieses playingarts:atelier findet als Kooperation statt zwischen
Experimentelle Bildungsräum im Evang. Jugendwerk in Württemberg und der
Evangelischen Akademie Bad Boll. Hauptveranstalter ist die Evangelische Akademie Bad Boll.


playingarts ist Entdecken, Gestalten und Lernen im künstlerisch-experimentierenden Spiel. „Zukunftslinien – Performance now!“ ist das Rahmenthema im Jubiläumsjahr „75 Jahre Ev. Akademie Bad Boll“. Performancekunst ereignet sich oft - mit einer Betonung von Körperlicheit - als experimenteller Dialog mit sich selbst, der Umwelt und dem Gegenüber, das durch performative Situationen zum Dialog eingeladen wird.

Das playingarts:atelier ist Forschungslabor und Werkstatt – mit digitalen Werkzeugen, mit Materialien und Farben, mit Körperbewegung und Körperausdruck, mit künstlerisch-performativen Impulsen, mit eigenen Ideen und den Möglichkeiten des Tagungsortes und der nahen Umgebung. Im schöpferisch-experimentierenden Spiel werden eigene „heiße“ Bezüge zum Thema ausgelotet. Daraus entsteht ein eigenes schöpferisches Projekt. Überraschend wird sein, wohin das führt.

In der letzten Woche der Sommerferien in Baden-Württemberg findet das fünftägige playingarts:atelier in der Evangelischen Akademie Bad Boll statt. Es wird vor allem für Menschen angeboten, die in ihren eigenen Praxisfeldern oft nicht die Zeit finden, eigene Impulse und Ideen aufzugreifen, ihnen Raum zu geben und sich ins eigene experimentierende und gestaltende Spiel zu vertiefen. Die Gruppe der Teilnehmenden ist in dieser Woche ein kleines Netzwerk für den Austausch von Ideen und Erfahrungen in gegenseitiger Unterstützung. Spezielle Vorkenntnisse sind nicht notwendig, Lust und Neugier am eigensinnigen Spiel, am experimentierenden und performativen Gestalten dagegen schon. Die Woche eignet sich um playingarts und Performancekunst kennenzulernen oder zu vertiefen.


Leitung und fachliche Begleitung, Beratung und Unterstützung
Claudia Schmengler
Robby Höschele
Marie Lienhard
Simon Pfeffel


Weitere Infos über die beteiligte Künstlerin Marie Lienhard und den beteiligten Künstler Simon Pfeffel
http://marie-lienhard.com/
https://simonpfeffel.com/




    PREISE & DATEN
         // Termin: 07. - 11. September 2020            
        //  Beginn: 14:30 Uhr, Ende 15:30 Uhr
        // Ort: Evang. Akademie Bad Boll, Akademieweg 11 73087 Bad Boll

        // Atelier-Team:
Claudia Schmengler, Robby Höschele, Marie Lienhard, Simon Pfeffel
        // Alter:
ab 18 Jahre
        // Platzzahl: 20

        // Kosten:

          
Gesamtpreis bei Unterbringung im Einzelzimmer 549,00 €
           Gesamtpreis bei Unterbringung im Zweibettzimmer 500,00 €
           Gesamtpreis als Tagesgast 353,00 €

          Frühbucherrabatt
          Bei Anmeldung bis 30. Mai 2020 reduzieren sich die Preise um 25,00 €.
 
         //
Teilnehmende
         
8-18 hauptberufliche und ehrenamtliche Menschen mit Freude an Spiel, Kreativität und
          künstlerischen Experimenten, gerne Mitarbeiter*innen in der Jugendarbeit

          Bei diesem playingarts:atelier bieten wir die Teilnahme nur mit Übernachtung an.
          In der Vollverpflegung am Tagungsort ist enthalten: Frühstück mit Getränken, Mittagessen (mit
          Tafelwasser), Nachmittags-KaffTee mit Gebäck, Abendessen (mit Tafelwasser). Weitere Getränke 
          sind gegen Bezahlung erhältlich.

          Online-Anmeldungen bitte direkt über
          https://www.ev-akademie-boll.de/tagung/540620.html


Hier gibt es Fotos vom
Verpflegung

Frühstück, Mittag- und Abendessen

Sonstige Leistungen

Atelier, Verpflegung und vier Übernachtungen

Robby Höschele (Gesamtleitung)

Playing Artist, Diakon,
Referent für experimentelle Bildung im EJW, Stuttgart

Sandra Adam

Playing Artist, Studium Zeichnung und Malerei, EKA Trier, Dozentin für Playing Arts an der EKA Trier, Kunstwerkstatt Überlingen, Allensbach

Claudia Schmengler

Studienleiterin Bildungspolitik und Pädagogik, Evang. Akademie Bad Boll

Simon Pfeffel

Performance-Projektkünstler, Diplom-Künstler, Pforzheim, Stellvertretender Vorstand des Künstlerbundes Baden-Württemberg