Freistellungen

Gesetz zur St├Ąrkung des Ehrenamtes

Viele junge Menschen in Baden-W├╝rttemberg engagieren sich neben Ausbildung und Beruf in ihrer Freizeit f├╝r ihre Jugendgruppe oder ihren Jugendverband. Sie leiten selbstst├Ąndig Freizeiten, Fahrten und Zeltlager mit Kindern und Jugendlichen und investieren Teile ihrer Freizeit und ihres Jahresurlaubs daf├╝r. Die Jugendorganisationen in Baden-W├╝rttemberg bieten f├╝r diese jungen Menschen jedes Jahr eine Vielzahl von Schulungen, Freizeiten und Ferienma├čnahmen an. Um dieses Engagement zu unterst├╝tzen und zu f├Ârdern, gibt es in Baden-W├╝rttemberg das „Gesetz zur St├Ąrkung des Ehrenamtes in der Jugendarbeit“, das einen Mindestanspruch auf Freistellung enth├Ąlt.

Das EJW m├Âchte Engagierte in der Jugendarbeit ermutigen, die Freistellungsm├Âglichkeiten wahrzunehmen. Beim EJW oder den Bezirksjugendwerken kann ein Antrag auf Freistellung eingereicht werden. Hierzu ist einfach das nachstehende Antragsformular auszuf├╝llen, auszudrucken und vom Verein mit einem Stempel und einer Unterschrift versehen zu lassen. Nach Bearbeitung des Antrags erhalten Sie ein Schreiben f├╝r den Arbeitgeber mit der Bitte um Freistellung. Der Antrag sollte etwa sechs Wochen vor der geplanten Freistellung eingereicht werden, da dieser mindestens einen Monat vor Beginn der Ma├čnahme beim Arbeitgeber eingehen muss.

Den Gesetzestext k├Ânnen Sie hier abrufen (PDF)
FAQ zum „Gesetz zur St├Ąrkung des Ehrenamts in der Jugendarbeit“ (PDF)
Informationen zur Freistellung (PDF)
Antrag zur Freistellung (PDF)

Bildungszeitgesetz

Seit Inkrafttreten des Bildungszeitgesetzes am 1. Juli 2015 gibt es f├╝r Arbeitnehmer in Baden-W├╝rttemberg zudem die M├Âglichkeit, sich bis zu f├╝nf Tage im Jahr unter Fortzahlung der Bez├╝ge f├╝r Aus- und Weiterbildungsangebote f├╝r ehrenamtliche T├Ątigkeiten freistellen zu lassen.

Das Land Baden-W├╝rttemberg informiert dazu ausf├╝hrlich auf der Homepage:
https://rp.baden-wuerttemberg.de/themen/bildung/seiten/bildungszeit

* F├╝r die PDF-Dateien ben├Âtigen Sie Acrobat Reader oder ein vergleichbares Programm zum ├ľffnen der Dateien.